Suche ...

RFJ in Bezirken ...

Infobrief abonnieren ...

RFJ-Aufbruchstimmung bei FPÖ-Neujahrstreffen!

Veröffentlicht am 01.01.2011

Bericht von RFJ-Bezirksobmann Luca Kerbl über das Neujahrstreffen 2011 in Vösendorf bei Wien.

Am 22.01.2011 trafen sich die Mitglieder und Funktionäre des RFJ-Judenburg bereits um 09:00 Uhr, um mit dem FPÖ-Bus nach Vösendorf zum traditionellen Neujahrstreffen der FPÖ zu gelangen.
Schon im Bus war die Stimmung ausgezeichnet und steigerte sich in der Eventpyramide Vösendorf durch die musikalische Umrahmung der „John Otti Band“ im Minutentakt. Ungeduldig warteten die über 4.000 Anhänger auf das Eintreffen von Bundesparteiobmann HC Strache. Kurz vor 2 Uhr war es dann so weit: im Einklang mit Trommelschlägen, begleitet von zahlreichen RFJ-Mitgliedern mit schwenkenden RFJ- und Österreichfahnen, und unter dem tobenden Jubel der Anhänger zog HC Strache in den Festsaal ein. Die Zustimmung die HC Strache in diesem Moment erfuhr sowie der plötzliche Jubel vom jungen RFJler bis hin zum betagten Mitstreiter erreichten ihren absoluten Höhepunkt. Nach den Vorrednern (FPÖ-GS Harald Vilimsky, dem Mödlinger Bezirksobmann & LR Barbara Rosenkranz) kam HC Strache an das Rednerpult: wieder tobte die Menge.

Im Zuge seiner umfassenden Rede sprach er mit Vehemenz die Bundesheerproblematik an und forderte unter anderem den Zivildiener Verteidigungsminister Darabos zum Rücktritt auf. Er bekannte sich mit Nachdruck zur Wehrpflicht und zum Österreichischen Bundesheer, wenngleich er auch einräumte, dass das Heer einer Strukturreform unterzogen und das Heeresbudget erhöht werden müsse.
Auch auf die Problematik des Islamismus und dessen Auswirkungen auf Österreich und Europa ging Strache in seiner Rede ein. Er betonte dabei, dass es wichtig sei in Zukunft noch stärker Partner in anderen Ländern zu finden, um das christliche Abendland gemeinsam zu schützen. Am Ende seiner Rede wurde die österreichische Bundeshymne eingespielt – die RFJ-Mitglieder schwenkten wieder deren Vereins- sowie die Österreichfahnen.

Doch wer glaubt, dass das Neujahrstreffen damit zu Ende war, der irrte. Denn am Abend folgte ein atemberaubendes Clubbing mit Kid Chris und David Morales (Grammy Gewinner). Dabei wurde die Pyramide ihren Ruf als „Partyhöhle“ wieder einmal gerecht. Bass und Klang der Boxen waren ein wahrer Genuß. Auch spektakuläre Seil- und Feueraufführungen, mit wahrlich waghalsigen und schier unvorstellbaren Showeinlagen, sorgten für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.
Den Höhepunkt des Neujahrstreffens ermöglichte jedoch unser geschätzter NAbg. Wolfgang Zanger: Dank ihm durften wir als VIP-Gäste in Straches Lounge einziehen und mit ihm ein paar Worte wechseln. Dieses Treffen bildete den Abschluss einer wahrlich denkwürdigen Veranstaltung.




Seite 131 von 131


RFJ-Termine ...

Weitere Termine ...


downloaden ...


downloaden ...


Spendenaufruf ...

spenden ...


Videos