Suche ...

RFJ in Bezirken ...

Infobrief abonnieren ...

SJ Chef Max Lercher im Landtag schon wieder umgefallen!

Veröffentlicht am 03.04.2011

SPÖ-Abgeordneter und SJ-Chef Max Lercher entpuppte sich wieder einmal als braver Parteisoldat und stimmte dem rot-schwarzen Doppelbudget 2011/12 im Landtag zu!   

“Während die SJ-Steiermark fleißig gegen das rot-schwarze Belastungspaket marschierte stimmte ihr oberster Chef im Landtag dafür. Lercher hat es sich zum obersten Prinzip gemacht, in regelmäßig wiederkehrenden Abständen einfach umzufallen, sein Vorgehen hat Methode, die Anschaffung eines eigenen Liegestuhls für die Sozialistische Jugend im Landtag Steiermark ist daher dringend notwendig“ konstatiert RFJ-Landesobmann LAbg. Hannes Amesbauer.

Obwohl die Sozialistische Jugend sich öffentlich gegen das Doppelbudget von SPÖ und ÖVP stellte und sogar eine der Mitgliedsorganisationen der Plattform 25 ist, stimmte ihr Chef Max Lercher FÜR (!) das rot-schwarze Belastungsbudget der rot-schwarzen Reformpartnerschaft. „Immer wenn es um etwas geht, stimmt Lercher gegen die Interessen seiner eigenen Organisation oder verschwindet aufs Klo. Sein Verhalten ist demokratiepolitisch bedenklich und selbst für die Sozialistische Jugend unwürdig. Es stellt sich die Frage, wozu die SJ-Steiermark überhaupt einen Vertreter im Landtag“ so Amesbauer.

Die Interessen seiner Organisation bzw. der Menschen, die ihm das Vertrauen geschenkt haben, sind für Lercher Schnee von gestern. „Er bringt nicht den Mut auf, sich für die Inhalte und Forderungen seiner eigenen (!) Organisation einzusetzen. Ich empfehle Herrn Lercher mehr Entschlossenheit und weniger Opportunismus an den Tag zu legen“ so der Freiheitliche abschließend.
Bild: Lercher hebt die Hand und stimmt den Kürzungen im Sozial- und Behindertenbereich zu!




Seite 130 von 137


RFJ-Termine ...

Weitere Termine ...


downloaden ...


downloaden ...


Spendenaufruf ...

spenden ...


Videos