Suche ...

RFJ in Bezirken ...

Infobrief abonnieren ...

Moitzi neue Obfrau des RFJ -Steiermark!

Veröffentlicht am 24.06.2017

„RFJ – sonst wird sich nie was ändern!“, lautete des Motto des 34. Landesjugendtages des Ringes Freiheitlicher Jugend Steiermark, zu dem knapp 150 Delegierte und Ehrengäste kamen. Unter den Anwesenden war auch FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek, der freiheitliche Spitzenkandidat für die NR-Wahl LAbg. Hannes Amesbauer, III. Landtagspräsident Gerhard Kurzmann sowie zahlreiche weitere Mandatare und Funktionäre der FPÖ. Im Rahmen des Jugendtages beendete der bisherige Landesobmann und FPÖ-Landesparteisekretär Stefan Hermann seine Obmannschaft. Über vier Jahre lang stand er der jungen Vorfeldorganisation der FPÖ vor: „Es war eine schöne Zeit, ich habe viel erlebt und viel Positives erreicht. Nun ist es aber Zeit für einen Generationenwechsel“, so Hermann, der betonte, „auch weiterhin dem RFJ eng verbunden zu bleiben.“

Hermann folgt die bisherige geschäftsführende Landesobfrau, Liane Moitzi aus Judenburg, nach. Die Delegierten wählten sie in einer geheimen Abstimmung zur neuen Vorsitzenden. Damit ist sie die erste Landesobfrau des RFJ Steiermark seit seiner Gründung im Jahr 1957. Moitzi ist seit 2015 die jüngste steirische Landtagsabgeordnete und fungiert als freiheitliche Tierschutz- und Jugendsprecherin im Landtag Steiermark. Die 24-Jährige gehörte bereits in den letzten sieben Jahren dem Vorstand des Rings Freiheitlicher Jugend Steiermark an. „Der RFJ ist die Kaderschmiede der FPÖ Steiermark und soll auch künftig eine tragende Säule der freiheitlichen Gesinnungsgemeinschaft sein. Es ist eine große Herausforderung, die erfolgreiche Arbeit von Stefan Hermann fortzusetzen, aber mein Team und ich werden diese Herausforderung gerne annehmen“, erklärt Moitzi in ihrer Antrittsrede.

Als Landesobmann-Stellvertreter wurden Jürgen Angerer (Graz), Oliver Brunnhofer (Bruck-Mürzzuschlag) sowie Michael Wagner (Südoststeiermark) gewählt. Der Grazer Jürgen Angerer wurde auch zum neuen geschäftsführenden Landesobmann bestellt. Als Landesgeschäftsführer wird weiterhin Manuel Fleck tätig sein.

Als politische Ziele für die nächsten Jahre nennt die neue Landesobfrau unter anderem den Kampf gegen die Überfremdung heimischer Schulen, die Aufwertung der Lehre in der öffentlichen Wahrnehmung sowie die Weitentwicklung der ländlichen Regionen im Sinne der steirischen Jugend. „Für mich ist es eine ehrenvolle Aufgabe, nun an der Spitze dieser erfolgreichen Jugendbewegung zu stehen. Der RFJ ist die einzige wirklich heimat- und wertverbundene politische Jugendorganisation und wird auch weiterhin für die Interessen der heimischen Jugend eintreten“, so Moitzi abschließend.

Link zu dem Album: http://facebook.com/ljt2017judenburg


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | weiter | letzte Seite
Seite 1 von 131


RFJ-Termine ...

Weitere Termine ...


downloaden ...


downloaden ...


Spendenaufruf ...

spenden ...


Videos