Bereich wählen ...

Suche ...

RFJ in Bezirken ...

Infobrief abonnieren ...

Eisstockschießen über die Parteigrenzen hinweg // 05.01.2017

Die politischen Jugendorganisationen JVP, RFJ und JG des Bezirks Bruck-Mürzzuschlag luden gemeinsam zum traditionellen Wettkampf auf dem Eis.

Die Zusammenarbeit zwischen den politischen Jugendorganisationen im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag ist landesweit einzigartig. So auch, dass sich die Mitglieder des Rings Freiheitlicher Jugend (RFJ), der Jungen Generation in der SPÖ (JG) und der Jungen ÖVP (JVP) jährlich gemeinsam zum stocksportlichen Vergleich treffen.

„Es freut mich sehr, wie auch diese parteiübergreifende Veranstaltung zur Tradition geworden ist“, sagt Stefan Hofbauer, Bezirksobmann der Jungen ÖVP, der dieses Jahr mit seinem Team die Veranstaltung organisiert hat.
Austragungsort war vergangenen Donnerstag bei besten winterlichen Verhältnissen beim Eisschützenverein Hammerkogl in der Stanz, wo rund 40 Jugendliche um den Tagessieg spielten. Die Junge Generation konnte sich mit vier Kerben Vorsprung vor der Jungen ÖVP durchsetzen – der RFJ wurde Dritter.

„Der Spaß und die Freude stehen aber im Vordergrund“, betont JG-Regionalvorsitzender Marcel Skerget, dem der Siegerpokal von ÖVP-Ortsparteiobmann Thomas Schabereiter überreicht wurde, ehe es bei einer Stärkung im Gasthof Oberer Gesslbauer zum gemütlichen Ausklang des Abends überging.

RFJ-Bezirksobmann Philipp Könighofer sagte, dass das Eisstockschießen auch ein symbolisches Event für die gute Kooperation der Jungpolitiker im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag ist. „Wir arbeiten auch in vielen anderen Bereichen für das Wohl der Jugend zusammen“, ergänzt Stefan Hofbauer von der Jungen ÖVP. Diesen Kurs wollen RFJ, JG und JVP auch in Zukunft beibehalten.