Bereich wählen ...

Suche ...

RFJ in Bezirken ...

Infobrief abonnieren ...

RFJ-Graz-Umgebung: Ein Meilenstein in der Karriere eines Jungpolitikers! // 06.12.2016

Am 06.12.2016 ging die Verleihung des „Meilenstein 2016“ über die Bühne. Heuer wurde die Auszeichnung dem Feldkirchner FPÖ-Gemeinderat Robert Mörth für seine Verdienste und seine langjährige Tätigkeit im Ring Freiheitlicher Jugend (RFJ) Steiermark verliehen. „Ich bin stolz und dankbar. Es ist wichtig, dass sich junge Menschen auf allen Ebenen engagieren und ihre Zukunft aktiv gestalten“, so Mörth.

Die Verleihung des Meilensteins ist ein jährlich stattfindender Festakt, bei dem das ehrenamtliche Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit ins Rampenlicht gestellt und gewürdigt wird. Kinder- und Jugendverbände können dafür je eine Person aus ihrer Organisation nominieren, die stellvertretend für die Vielzahl an Engagierten mit einem Meilenstein für besondere Verdienste geehrt wird.

Robert Mörth ist seit Jahren im RFJ in verschiedensten Funktionen tätig. Zurzeit leitet er als Landesfinanzreferent die finanziellen Geschicke der blauen Jugendorganisation. Seit der letzten Gemeinderatswahl ist Mörth auch aktiver Kommunalpolitiker. Er ist Obmann des Sozialausschusses in seiner Heimatgemeinde Feldkirchen bei Graz.

Landtagsabgeordnete Liane Moitzi, Jugendsprecherin der FPÖ Steiermark, gratuliert GR Mörth zu seiner Auszeichnung: „Robert hat sich den Meilenstein verdient. Er ist eine große Stütze für den RFJ. Ich bin ihm für seinen Einsatz sehr dankbar!“